Freitag, 6. Mai 2016

Vorbereitungen - Wie ich ein neues Malprojekt angehe

Heute möchte ich Euch einen kleinen Einblick in meine Malvorbereitungen gewähren.

Alles beginnt, wie sollte es auch anders sein, mit der Auswahl des Buches oder der Zeitschrift, in der man colorieren möchte.
Ich habe das Ganze schon mal auf drei Bücher eingegrenzt.
Danach ist dann endlich das Motiv an der Reihe.

Ich hatte hierbei natürlich wieder Hilfe, dieses Mal jedoch von meinem Sohn. 
Seine Wahl viel auf folgendes Buch und Motiv.
Nun wird es für mich etwas heikel, denn ich muss eine Farbauswahl treffen, die ich für dieses Motiv verwenden möchte.
Die Stifte, die hierfür zum Einsatz kommen werden, sind auf jeden Fall, meine Marco Raffiné, die ich wirklich lieben gelernt habe.
Dafür orientiere ich mich an meiner selbst erstellten Farbtabelle.
Man kann im Internet aber auch eine vorgefertigte Blankotabelle zum ausdrucken finden.
(Ich werde meine Tabelle auch demnächst austauschen.)

Wenn ich die passenden Farben beisammenhabe, ziehen sie erstmal um in einen Karton.
Hier seht Ihr jetzt noch die Farben, die ich für das Seahorse aus "Mein phantastischer Ozean von Johanna Basford" benutzt habe.
(Das Malprojekt findet Ihr HIER)
Neben den Buntstiften befindet sich ein Blender, ein Anspitzer sowie ein Radiergummi und ein Radierstift in dem Karton.

Für kleine Akzente verwende ich sehr gerne Gelstifte, darum stehen sie auch immer parat.
Bei diesem Motiv werde ich anschließend auch den Hintergrund etwas gestalten, darum wird dafür auch schon alles in Griffnähe gelegt.
Leider habe ich noch kein Fixierspray, aber das wird mit Sicherheit auch bald einziehen. Bis dahin wird einfach ein leeres Blatt zwischen die Seiten gelegt, damit die Kreide nicht auf das andere Motiv abfärbt.

Das war es auch schon mit meinen Vorbereitungen und nun ran an die Stifte!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen